Wir wünschen Euch einen guten Rutsch ins Neue Jahr ! Renate und Jürgen

#121

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 24.07.2012 23:45
von Schnuff • 5.464 Beiträge

Die Umzugsbilder werden jetzt die letzten aus Mai, die sind vom 31.5.12, aber ich fange heute nur noch mit den ersten Umzugsbildern an, das sind nämlich sehr viele.

Also Start in Boksee.











nach oben springen

#122

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 25.07.2012 00:00
von Schnuff • 5.464 Beiträge

Hier sind wir bereits auf der anderen Seite der B 404 und haben eine gefährliche Ecke geschafft .. und die war wirklich nicht ungefährlich, weil ausgerechnet, als wir an der B 404 waren, neben uns ein LKW Luft abließ und sich beide Pferde durch das Zischen tierisch erschreckt haben .. aber ging, wir konnten beide halten und über die Straße gehen .. hier durften sie dann erstmal grasen, bis es weiter ging Richtung des Dorfs Havighorst.





Die nächsten Bilder habe ich gemacht, kurz bevor es in den ersten Wald hinter Havighorst rein ging.



nach oben springen

#123

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 25.07.2012 00:15
von Schnuff • 5.464 Beiträge

Die nächsten beiden Fotos sind die einzigen, die ich im Wald machen konnte. Da waren so viele Insekten und dann auch noch ein Rudel Hirsche, unsere Pferde waren sehr nervös und ich brauchte meine Hände, um Chiwa zu bändigen, bis wir die Ecke in den Feldern erreichten, wo die zwei dann wieder ruhiger waren.





Dann kommen noch einige Bilder zwischen den Feldern und das sind die letzten von unterwegs .... die folgenden sind dann schon im neuen Stall aufgenommen.









By the way ..selbst am Umzugstag gab es eigentlich typische Probleme mit dem neuen Stall.
Unser vorheriger SB musste früh weg und wir sind deswegen schon früher losgegangen, weil wir ihn noch vor unserem Weggang bezahlt haben, denn wir schuldeten ihm ja noch einen Teil der Pacht .. der Grund, dass wir gingen, war ja, dass es deshalb nun zum zweitenmal Theater gegeben hatte, obwohl ich vorher gefragt hatte, ob es wegen der Anschaffung des Autos vielleicht mal geht .. dann zahlten aber einige andere Leute wohl auch nicht und wir durften uns eine ähnlich schlimme Predigt anhören wie kurz nach dem Tod meiner Mutter, wo ich auch nicht hatte pünktlich zahlen können und es anfangs hieß, wir müssen uns keine Sorgen machen, aber bereits am 10. dann die Aufforderung kam, doch unsere Prima zu verkaufen, wenn ich nicht sofort Arbeit finden könnte .. wo uns dann ein Freund aus Frankreich half, bis ich zunächst den 1-Euro-Job machen konnte.

Na ja ... das Problem, unbedingt vorm Gehen zu bezahlen statt vielleicht abends, denn wir mussten ja sowieso noch das Auto holen .. typisch für Boksee .. das Problem, dann keinen am Telefon zu erreichen um zu sagen, wir kommen wohl früher, war typisch für den neuen Stall in Dinghorst, wo nie einer da war und man auch bei Problemen oder Fragen nie jemand erreicht hat.

Na ja .. wir waren dann statt wie verabredet ca. gegen 18.00 Uhr abends schon gegen 15.00 Uhr in Dinghorst, da wir erstens früher los waren wegen der Bezahlung eben und zweitens, weil die Pferde doch sehr nervös waren, gerannt sind wie die Hirsche und so für die 7,2 km nur 1, 5 Stunden gebraucht haben.

nach oben springen

#124

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 25.07.2012 00:23
von Schnuff • 5.464 Beiträge

Als wir im neuen Stall angekommen waren, waren unsere beiden Stuten noch nervöser als unterwegs im Wald. Wir hatten da aber noch keine Ahnung wieso.
Die beiden anderen Pferde kamen auch an und waren genauso nervös, und auch da dachten wir daran, das es eben normale Nervosität sei, weil ja neue Pferde angekommen waren. Der der Andalusier ein Hengst war, auf sowas wären wir definitiv nun wirklich nicht gekommen .. und Chiwa war am Umzugstag voll rossig.
Also war die Nervosität von beiden Seiten klar sehr normal.











nach oben springen

#125

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 25.07.2012 00:36
von Schnuff • 5.464 Beiträge

Gott sei Dank sind wir nicht auf die Idee gekommen, unsere Pferde mit auf die Weide zu stellen ... sonst wäre Chiwa jetzt ganz sicher trächtig.

Wir dachten, lass die zwei mal erst da sein, bevor wir die Herde zusammen lassen.

Ans Telefon ging wieder keiner ran, jedenfalls anfangs noch nicht. Wir überlegten, Chiwa und Prima in den Auslauf gegenüber dem Stall zu stellen, aber das Tor ließ sich nicht zumachen, war defekt. Dann erreichte Jürgen den SB und der erklärte ihm, wie man das Tor schließen könnte, also ließen wir die beiden erstmal in den Auslauf. Ich beobachtete dabei, dass Prima Chiwa immer abschirmte. Ich kannte das von Johnny her, dem frisch kastrierten Wallach, der mal bei Esther war und der schließlich gehen musste, weil es unmöglich war, das Tier noch in eine gemischte Herde zu integrieren. Dass der Neue ein Hengst sei, ist mir allerdings da nach wie vor nicht bewusst gewesen, hat uns ja auch keiner gesagt.



Wenn ich dieses etwas drollige Bild sehe, fällt mir noch was ein. Ich kenne Pensionsställe mit und ohne Gästeklo. Bei einem Preis, der um die 150 Euro liegt, würde ich auch nicht zwangsweise so einen Luxus wie Klo oder Reiterstübchen voraussetzen.

Aber ... die Dinghorster haben noch immer Fotos von ihrem Gästeklo in ihren ebay-Anzeigen, obwohl es dort keine Toilette für uns gab und da dort ja keiner wohnte, auch keine Chance mal zu fragen, ob man mal in der Wohnung auf die Toilette könnte .. sie schreiben auch nach wie vor was von Sattelkammer, obwohl es keine gab.
Warum, so frage ich mich, wirbt man mit Dingen, die man vielleicht vor hat zu bauen, die aber noch gar nicht da sind?







Ja ... die Scheck-Stute ist Penelopé und von dem Analusier trächtig und der Schimmel heißt Acetado und ist wie gesagt ein Hengst, zwar alt und mit Arthrose, aber mit 20 nicht so alt, als dass es nicht einfach ein unmöglicher Zustand dort gewesen wäre, von dem sich unsere Pferde wochenlang erstmal haben erholen müssen. Beide reagierten anfangs auf alle Schimmel hoch-allergisch und Chiwa panisch und Prima wütend und angriffslustig. Inzwischen geht das.

nach oben springen

#126

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 25.07.2012 00:43
von Schnuff • 5.464 Beiträge











Auf diesen Bildern sieht man glaube ich etwas, dass Prima Chiwa abdeckt, aber wie gesagt, das Paar war noch nicht da, hat aber später gemeint, wir sollten doch am kommenden Tag erst die Pferde zusammen lassen. Ich war leicht enttäuscht, aber nun ja, sagte okay. Erst danach erzählte uns dann der Nachbar, Acetado wäre ein Hengst und ich soll das keinesfalls zulassen, der täte Chiwa eiskalt, so zart wie sie ist, kapputt machen.

Mir gingen da langsam die Nackenhaare hoch....

Morgen weiter an dieser Stelle.

Gute Nacht.
Renate
Rainbow_Colorz_PDT_15

nach oben springen

#127

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 27.07.2012 21:44
von Schnuff • 5.464 Beiträge

So es geht mal wieder ein paar Tage hier weiter.





Nach mehreren Stunden warten erschien dann das Paar mit Sohn, dessen kleiner Freundin und der Hündin, mit der Boomer auf den folgenden Fotos da gespielt hat.







Unsere beiden Pferde kamen dann von diesem unteren Auslauf in den oberen Auslauf auf dem folgenden Bild. Und dieser Auslauf befindet sich direkt gegenüber der Eingangstür zu den Boxen von Acetado und Penelopé, die warum auch immer mitten im Sommer sehr oft nachts im Stall waren und dann natürlich am Auslauf unserer Stuten vorbei geführt werden mussten, was offensichtlich große Probleme machte.



So .. an dem Abend haben wir uns dann für früh morgens verabredet, um eben die Pferde am nächsten Tag zusammen laufen zu lassen. Da wusste ich noch nicht, dass Acetado ein Hengst ist und wir erfuhren es eben, weil dann, als das Paar schon weg war, der Nachbar zum Schnacken rüber kam und uns das zu unserem Entsetzen erzählte.

Wieviel Klee auf der Weide hinter diesem Auslauf war, wussten wir an dem Abend auch noch nicht. Es sollte ja Heulage da sein, um zuzufüttern, wo sich hinterher eiskalt auch noch drüber aufgeregt wurde, obwohl wir das schon vor der Kündigung in Boksee ja so abgesprochen hatten, klar nur für Chiwa, aber ja auch ohne Kenntnis der Tatsache, dass Prima zwangsläufig mit Chiwa zusammen laufen musste, denn andere Pferde waren da nicht außer dem Hengst und seiner Stute, wo sie ja nun nicht mit hin gekonnt hätte.

Weiter dann im nächsten Fotothread, denn der Mai ist jetzt fertig. Der Anweidetag war der 1. Juni, womit es dann also weiter geht.

LG
Renate

nach oben springen

#128

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 27.07.2012 21:55
von Schnuff • 5.464 Beiträge

Hier geht es heute weiter mit dem 2. Tag im Pensionsstall Dinghorst. Inzwischen wussten wir, dass dort ein Hengst war und haben klar gesagt, wir wollen ja keine Fohlen züchten und zusammen laufen geht nicht. Das Paar war eiskalt der Meinung, man könnte die Pferde doch, wenn sie nicht rossig wären, gemeinsam laufen lassen .. eine Stute rosst alle 3 Wochen für mehrere Tage und außerdem sehr gern spontan,wenn ein neuer Hengst in der Nähe ist ... mir wurde bei dem "Pferdeverstand" dieser Leute schon da angst und bange.



Das war morgens, als wir noch alleine im Stall waren. Man hatte uns gesagt, wir sollen pünktlich um 8 da sein, wer nicht pünktlich um 8 da war, sondern viel später, war dann das Pärchen.

Na ja ... wir haben dann die Pferde alleine auf die Weide gelassen und Hengst und Stute kamen auf die daneben. Als ich mit lief, um Fotos zu machen, packte mich zum zweiten Mal das kalte Grausen, denn die Weide war voll Klee, obwohl mir die SB ja klar gesagt hatte, es wäre gar kein Klee auf den Weiden. Ich habe also abgemacht, dass wir Chiwa dann gemeinsam mit Prima vorsichtig erstmal höchsten eine halbe Stunde auf diese Weide lassen und Heulage zufüttern und es nunmal dann auch nicht anders gehen würde, dass wir sie beide von der Weide holen und zufüttern wegen dem vielen Klee, dass ich es langsam steigern würde, um zu sehen, was geht und dann Bescheid sagen würde, wie es läuft.

Chiwa freute sich natürlich wie ein Schneekönig über die Weide und diese Fotos, die jetzt folgen, sind entsprechend schön. Auf denen sieht man von den Problemen eben nichts.



Die Schwalben dort waren niedlich, und so viele.

nach oben springen

#129

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 27.07.2012 21:59
von Schnuff • 5.464 Beiträge

Beim Striegeln und Füttern vorm Anweiden.





nach oben springen

#130

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 27.07.2012 22:08
von Schnuff • 5.464 Beiträge

So .. nun geht es los, Chiwa war natürlich überglücklich, als es auf diese große Weide ging. Ich höre dann für heute auch auf, wenn ich Euch die ersten von einer ganzen Reihe Bilder vom ersten Tag der zwei gemeinsam auf einer Weide wieder gezeigt habe.

















Bis morgen, da geht es hier weiter.

LG
Renate

nach oben springen

#131

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 28.07.2012 23:42
von Schnuff • 5.464 Beiträge

Wie versprochen, geht es heute hier weiter mit dem Tag des Anweidens. Gleich kommen die ersten Bilder, wo Prima und Chiwa dann auf der anderen Weide Acetado und Penelopé entdeckt haben und der Hengst halt die beiden Stuten. So mit dem Abstand ging das, es war ja ein Wassergraben und an beiden Seiten jeweils ein Zaun dazwischen. Er war sehr aufgeregt, bei Chiwa und Prima ging es, sie grasten nach einer Weile einfach in Ruhe weiter.


















nach oben springen

#132

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 28.07.2012 23:52
von Schnuff • 5.464 Beiträge

Es folgen dann einige Fotos von anderen Ecken der Weide, auf der wir die zwei an diesem Tag nur ca. 1/2 Stunde haben laufen lassen, dann in den Auslauf gestellt und mit etwas Heulage gefüttert in der festen Annahme, diese Jessica würde die Pferde abends ja nochmal füttern .. was sie nie getan hat, wie wir später erfahren haben.















nach oben springen

#133

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 29.07.2012 00:05
von Schnuff • 5.464 Beiträge

Was dort herrlich war, war die Lage und diese Ruhe, aber das konnte man nicht wirklich genießen wegen der Sorge um die Pferde, die dort einfach nicht sicher waren. Ihr habt sicher bei den Nahaufnahmen den vielen Klee gesehen und wie aufgeregt der Hengst war .. und das dicke Ende sollte bald folgen. Schon am nächsten Tag erlebten wir zu unserer Überraschung, dass unsere Pferde mittags, als wir kamen, auf der Weide standen. Niemand hatte sie mit Heu gefüttert und im Auslauf gelassen, so dass wir sie hätten in Ruhe alleine anweiden können und später Bescheid sagen, wie es läuft. Aber erstmal noch weiter mit Bildern vom 2. Tag dort.

























Morgen geht es hier weiter mit dem nächsten Tag dort.

LG
Renate

nach oben springen

#134

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 29.07.2012 17:21
von Schnuff • 5.464 Beiträge

Es geht mal ein bisschen mit dem kommenden Tag weiter, wo uns gleich zwei Dinge passierten, die dieses Idyll mehr als fragwürdig erscheinen ließen.
Zunächst war ja abgesprochen, wie lassen die Pferde selbst nur für maximal eine Stunde auf die Weide und steigern das und testen aus, wieviel Weidegang Chiwa ohne Probleme verträgt .. und dass Prima dann bei ihr bleibt, war ja klar, denn wir hatten auch erzählt, Prima geht alleine über jeden Zaun und ein anderes Pferd zur Gesellschaft als Chiwa war ja nicht da.

Jürgen hatte wie oft Rollstuhlfahrer Frank in sein Atelier gebracht und wir kamen erst gegen Mittag in Dinghorst an und sahen schon vom Auto aus unsere Pferde auf der Weide stehen und das gleich am ersten Tag !!!!

Oh Schock.

Wir holten sie natürlich sofort da runter, versuchten über Handy die Handynummer von dieser Jeccisa anzurufen um zu fragen, wie lange die Tiere schon auf dem Gras waren, aber keiner ging ans Telefon.

Na ja .. haben sie dann erstmal gefüttert, gestriegelt und wollten dann die Fressorgie bei Chiwa mit Lauftraining auf dem Reitplatz etwas mildern.


Morgens bei Blanka, als wir noch nichtsahnend waren.











Aber auch die Arbeit mit den Pferden auf dem Reitplatz, den wir am Tag zuvor noch so schön hatten benutzen können, erwies sich als unmöglich. Davon habe ich keine Bilder. Jürgen war mit Prima hoch gegangen und ich folgte ihm mit Chiwa, die sich aber plötzlich weigerte weiterzugehen. Dann sah ich zu meinem Entsetzen auch warum, denn das Zwischentor zum Weidestück, das bis an den Reitplatz grenzt,war offen und der Hengst kam und versuchte steigenderweise über den Zaun zu kommen. Prima griff ihn von innen an und Jürgen konnte sie kaum festhalten, Boomer, der sein Herrchen verteidigen wollte, dann auch noch dazwischen. Ich schaffte es, Chiwa zurück in den Auslauf zu stellen und holte eine Longierpeitsche, konnte so Acetado zurück scheuchen und Jürgen schaffte es, wieder mit Prima vom Reitplatz runter zu kommen.

Was dazu noch zu sagen wäre .. die Wiese, auf der der Hengst und auch Penelopé dann waren, war gar nicht wirklich geschlossen. Später haben wir ja wegen Giftpflanzen gesucht und gesehen, dass dort meterland der Zaun zum Rapsfeld hin flach lag .. sie hätten da ohne Probleme beide weglaufen können, ohne dass es jemand gemerkt hätte, was allerdings wohl nicht passiert ist. Wer den Zwischenzaun aufgemacht hat, keine Ahnung.

Ich schrieb eine e-mail und bekam über eine Woche lang keine Antwort darauf, ans Telefon ging auch keiner ran. Dann in der Antwort hieß es, wir hätten an dem Tag den Strom nicht wieder angemacht. Ich antwortete, dass wir nie den Strom ausgemacht hätten.

Später haben wir dort oft erlebt, dass dieses Paar den Strom ausgemacht, aber nicht wieder angemacht hatte, es also häufig vergessen wurde und das bei einem Hengst, wo die Zäune anders als mit E-Zaun ja gar nicht gesichert waren.

nach oben springen

#135

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 30.07.2012 17:09
von Schnuff • 5.464 Beiträge

Heute hätte meine Mama Geburtstag gehabt, wäre 92 geworden, und wir sind mal wieder so pleite, dass es nichtmal für frische Blumen reicht. Werden ihr morgen welche kaufen gehen, aber heute nachher noch auf den Friedhof zu ihr gehen sie besuchen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 1109 Themen und 6044 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor