Wir wünschen Euch einen guten Rutsch ins Neue Jahr ! Renate und Jürgen

#151

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 19.08.2012 21:51
von Schnuff • 5.740 Beiträge

Hei,

damit ich auch irgendwann dazu komme, Euch die Fotos von dem herrlichen Bade-Wochenende jetzt zu zeigen, mache ich mal schnell weiter mit immer noch welchen aus Juni in Dinghorst. Jetzt von dem Tag, als wir dort auf der Weide unterwegs waren und Farnkraut sowie Jakobskreuzkraut ausgerissen haben, weil das für Pferde ja giftig ist und dort doch recht reichlich wuchs.


Zunächst haben wir unsere Pferde von der kleereichen Weide geholt und ihnen erstmal Heulage gegeben .. die bei näherer Betrachtung vermutlich nicht gesünder für die Tiere gewesen ist als Klee, weil viel zu lange gelagert.









nach oben springen

#152

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 19.08.2012 23:01
von Schnuff • 5.740 Beiträge

Die eigentlichen Fotos von den giftigen und schädlichen Pflanzen auf diesen Weiden und auch denen, die weniger schädlich oder unschädlich und nur hässlich sind, habe ich ja in einem Blog-Eintrag schon damals gezeigt, hier jetzt nur wir bei arbeiten auf den Weiden.




Hier seht Ihr Jürgen in einem ganzen Nest Jakobskreuzkraut.









Am Morgen ließen wir an dem Tag Chiwa und Prima gesund zurück. Nachmittags gab es ein heftiges Gewitter.
Abends war die Eigentümerin des Hengstes bei ihrem Pferd und gegen 10 Uhr abends kriegten wir den Anruf, dass sie das Paar, das uns den Sommerweideplatz vermietet hatte, benachrichtigt hätte, Chiwa hätte eine Kniescheibenluxatation.

Wir sind sofort los.

Es war natürlich keine Kniescheibenluxatation, Chiwa lahmte nur fürchterlich und setzte eines ihrer Hinterbeine gar nicht mehr an. Sie war verletzt. Auf dem Hof war alles voller tiefer Spuren ... der Hengst muss vor dem Auslauf von Chiwa und Prima wie ein Verrückter getobt haben, das sah man ganz deutlich. Vermutlich hat er sich bei jemand los gerissen, ob schon nachmittags bei dieser Jessica Kloehn oder ihrem Mann Christian, wissen wir nicht. Es kann natürlich auch bei seinem eigenen Frauchen gewesen sein.
Zunächst dachten wir noch, Chiwa sei vielleicht beim Gewitter gerutscht und hätte sich eine Zerrung zugezogen.
Wir machten zwei Boxen zurecht .. das warf uns das Paar dann auch noch vor und wir hätten ja die "Frechheit besessen, ohne zu fragen, einfach Stroh einzustreuen für die Nacht".
Wir hatten noch Heparinsalbe und Arnikasalbe da und haben Chiwas verletztes Bein damit eingerieben. Das hat auch geholfen, es war sicher geprellt und gezerrt, sonst nichts.
Wir gehen davon aus, dass der Hengst und unsere Stuten sich am Zaun getreten haben .. und diese Verletzung war das erste Mal, dass es dort so passiert ist.

Dieser Chris behauptete, Prima würde laufend Chiwa angreifen, wenn wir nicht da seien.

Auch seine Frau würde Prima angreifen.

Prima greift sonst ja auch nie Chiwa an, sie hat es vorher nie getan, dort nie getan, wenn wir dabei waren, jetzt tut sie es auch nicht und Menschen hat Prima auch noch nie angegriffen.

Wer uns angegriffen hat, war Acetado, sobald er auch nur in die Nähe eines Zauns kam, wo unsere Stuten waren. Und das jedes Mal.

Na ja ... mit Bildern vom nächsten Morgen geht es gleich hier weiter.

nach oben springen

#153

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 19.08.2012 23:09
von Schnuff • 5.740 Beiträge

Es geht weiter am nächsten Morgen. Das Paar kam. Dieser Chris kam dann auf die Idee, unsere Pferde vom Auslauf gegenüber von den beiden Boxen, wo das Paar zum Beispiel bei Gewitterregen Acetado und Penelopé rein stellte, in einen anderen Auslauf zu stellen und uns ein Stück Weideland dahinter und gegenüber des Reitplatzes zu geben.

Ich bin sicher, der Grund war, sie haben Acetado wegen des Gewitterregens von der Weide holen wollen, der hat sich los gerissen und unsere Stuten angegriffen .. daher die tiefen Spuren am Abend zuvor, die trotz des Gewitterregens noch deutlich zu sehen waren. Nun hat er gemeint, wenn sie mit dem Hengst nicht direkt bei unseren Stuten vorbei müssen, würde es einfacher werden, das Tier überhaupt festhalten zu können. Aber zugegeben haben die beiden das natürlich nicht, sondern gelogen, was das Zeug hält.

Morgens hatten wir, weil die zwei klar nicht pünktlich, sondern Stunden zu spät kamen, obwohl wir uns verabredet hatten, Chiwa und Prima erstmal auf die vordere Weide gestellt. Auf den Fotos sieht man auf dem einen deutlich, wie stark Chiwa da noch lahmte.



Man sieht übrigens genauso deutlich, wie viel Klee auf der angeblich kleelosen Weide da wuchs.

nach oben springen

#154

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 19.08.2012 23:18
von Schnuff • 5.740 Beiträge

Das sind Bilder vom Wechsel am selben Tag auf das andere Weidestück.















nach oben springen

#155

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 19.08.2012 23:26
von Schnuff • 5.740 Beiträge

Es ist uns sehr teuer gekommen, dass Chiwa dort so oft verletzt war. Tagelang konnten wir kaum arbeiten und haben uns stundenlang um Chiwa kümmern müssen, die wir nur unter Aufsicht gemeinsam mit Prima grasen ließen und in der ersten Nacht noch in der Box, danach tagelang in einem getrennten Auslauf lassen mussten.
Auf dem Foto unten sieht man, dass sie lag. Es ging ihr eine Weile richtig schlecht.
Und auf dem Bild, wo Jürgen die Wassertonne holte, hatten wir bemerkt, dass das Paar vergessen hatte, den beiden Pferden nach dem Wechsel eine Wassertonne hinzustellen .. auch etwas sehr Typisches dort, dass manchmal wichtige Dinge vergessen wurden, unter anderem auch dem Strom für den E-Zaun wieder anzustellen, obwohl dort ein Hengst lebte, der raus wollte.









nach oben springen

#156

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 19.08.2012 23:32
von Schnuff • 5.740 Beiträge

Nach stundenlangem beaufsichtigem Weidenlassen ging es dann am ersten Tag nach Chiwas erster Verletzung für die beiden in den Stall.











nach oben springen

#157

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 20.08.2012 01:11
von Schnuff • 5.740 Beiträge

Zur Abwechslung mal unsere Blanka im Juni.







Das wäre es mal für heute, gute Nacht
Renate

nach oben springen

#158

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 20.08.2012 21:12
von Schnuff • 5.740 Beiträge

Hallo .. es war heute wieder tierisch heiß und über Tag kaum auszuhalten. Langsam wird es besser, so dass man am PC nicht mehr das Gefühl hat, gleich vom Stuhl zu fallen. Ich mache mal weiter.
Ein anderer Tag im Juni in Dinghorst, an dem wir Chiwa und Prima noch immer unter Aufsicht haben einige Stunden grasen lassen. Chiwa lahmte noch immer, was ich daran sehe, dass ich Jürgen dabei fotografiert habe, wie er Chiwas Bein mit Salbe einreibt.


Prima war offensichtlich nachts auf der Weide weg gesperrt gewesen, was man daran sieht, dass sie ihr Heu im Reifen nicht gefressen hatte .. es war also abends sicher keiner da gewesen anders als abgesprochen, denn wir hatten abgemacht, dass Prima immer abends mit zu Chiwa in den großen Auslauf gelassen wird und beide mit Heulage gefüttert werden sollten. Sicher hat nach den dann späteren Infos auch keiner Chiwa abends gefüttert, Prima hatte dann ja jedenfalls Gras.





Hier sieht man recht deutlich, dass Chiwa da ihr Bein immer noch sehr weh tat. Die erste Verletzung war schlimmer als die zweite.




Wo ich Jürgen da mit der Sichel sehe .. es war ja überall viel Grünzeug in die Zäune gewachsen, und da wir täglich stundenlang da waren, hatten wir gefragt, ob es eine Sense geben würde und bekamen eine Sense und eine Sichel hin gelegt, die dieser Chris mit einer Flex "geschliffen" hatte. Die Geräte waren deshalb beide nicht mehr zu gebrauchen, weil die Schneideflächen ausgefranst und zerstört. Diese Leute hatten wirklich von nichts Ahnung, egal was es auch war.



nach oben springen

#159

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 20.08.2012 21:23
von Schnuff • 5.740 Beiträge

In der Zeit, als Chiwa so krank war, habe ich uns immer ein Picknick gemacht. Hier als ich die Schwalben im Flug fotografiert habe, waren wir gerade beim Essen.




Es ist dort sehr idyllisch. Die richtigen Leute könnten aus diesem Stall ein kleines Paradies machen.









nach oben springen

#160

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 20.08.2012 21:34
von Schnuff • 5.740 Beiträge

Es folgen einige Bilder von einem Spaziergang Richtung Rönne. Wir hatten begonnen zu suchen, weil uns langsam bewusst wurde, dass es besser wäre, dort schnell wieder abzuhauen, nur wohin?

Rönne ist ein Bauerndorf, also sind wir dort oft rumgelaufen, um zu schauen, wo eventuell Weiden sind, wo es nach Platz aussah.









Es folgt der Dorfteich, wo damals Gänse ihre Jungen aufzogen.





nach oben springen

#161

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 20.08.2012 21:43
von Schnuff • 5.740 Beiträge


Ein Ziegengehege im Dorf.
Bei diesem Spaziergang hatten wir übrigens das Weideland vom Kloster Preetz im Rönnergehölz entdeckt, das aber leider auf Anfrage dann doch nicht verpachtet wurde, wäre schön gewesen.







Eins hatten Jürgen und ich ja durch diesen unfreiwilligen "Urlaub", viel Zeit für uns zwei ... aber später auch oft das Problem, ohne Benzin mit dem Auto liegen geblieben zu sein, kaum genug zu essen, echte Geldprobleme, denn es war ja nicht eingeplant gewesen, dass wir kaum zum arbeiten und Geld verdienen kommen würden.



nach oben springen

#162

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 20.08.2012 21:49
von Schnuff • 5.740 Beiträge

Fotos vom Nachbardorf.







nach oben springen

#163

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 20.08.2012 22:13
von Schnuff • 5.740 Beiträge


Von der Wiese, wo Jürgen da vor steht, hatte uns dieser Chris anfänglich gesagt, die wäre nun vollständig für Chiwa und Prima inklusive des Auslaufs davor .. aber Pustekuchen, als das kleine Stück abgegrast war, sollten die Tiere dort nicht rauf, obwohl keine anderen Pferde da waren .. vollkommen unverständlich, weshalb ich ja schließlich dann das Kreisveterenäramt rief, da ich langsam aber sicher den Kanal gestrichen voll hatte von diesen Leuten.



Da war ich nach dem Spaziergang weiter unterwegs nach Giftpflanzen sehen.



Wir hatten ja nach wie vor die Hoffnung, uns irgendwie mit diesen Typen arrangieren zu können, die aber allmählich täglich kleiner wurde.







Da lag Chiwa mal wieder, es ging ihr immer noch nicht wirklich gut, auch an diesem Tag nicht.





Hiermit höre ich heute mal auf. Es folgen von diesem Tag noch etliche Fotos, weil wir eine ganze Weile bei den Pferden mit auf der Weide in der Sonne saßen und ich an dem Tag sehr viele schöne Fotos geschossen habe ... eigentlich Bilder, die sehr täuschen, denn wir waren so besorgt, weil dort nichts so war wie der schöne Schein solcher Sommerfotos es oft wirken lassen könnten

LG
Renate

nach oben springen

#164

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 21.08.2012 18:54
von Schnuff • 5.740 Beiträge

Wie schon gestern gesagt, saßen wir an dem Tag noch eine Weile bei Chiwa und Prima in der Sonne und haben aufgepasst, während sie grasen. Wir waren danach etwas ruhiger wegen des Klees am Boden, weil wir gesehen haben, dass Chiwa das hohe Gras bevorzugte .. und deshalb auch später so sauer, als dieser Chris sich weigerte, ein weiteres Weidestück abzustecken oder die zwei einfach auf die ganze Weide zu lassen .. ja ohne Not ... obwohl sie nun begonnen hatten, den Klee und sogar den ja giftigen Hahnenfuß am Boden zu fressen, also ein komplettes Unding ...















nach oben springen

#165

RE: Mein Tagebuch

in Öffentliche Ecke von Schnuff 21.08.2012 21:41
von Schnuff • 5.740 Beiträge

Ein kleines bisschen geht es noch weiter, höre aber gleich auf, muss noch zwei Aufträge bearbeiten, bevor es zu Bett geht.
Aktuell ist es heute etwas weniger heiß gewesen. Unsere Hoppas sind endlich mal wieder durchgeimpft worden und neu auch gegen Herpes, was den Grund hat, dass bei uns im Stall ja Pferde gezüchtet werden und das sein musste. Lutz Johannsen war wieder da, der früher mal Chiwa bei ihrem Unfall das Leben gerettet hat. Ich hatte ihn damals mal gewechelt, weil es lange nach diesem Unfall nicht mehr möglich war, Chiwa ruhig zu halten, die durchdrehte, wenn sie ihn sah .. weil sie ihn wohl mit der Angst und den Schmerzen bei ihrem Drahtunfall in Zusammenhang brachte. Aber es ging heute super. Prima war recht spinnert, aber Dr. Johannsen ist ja ruhig und hat sie trotzdem impfen können. Bevor der Mann nicht in Rente geht, werde ich ihn sicher nicht wieder wechseln, hätte das schon damals nicht tun sollen. So ... noch einige Fotos von uns zwischen den Pferden im Juni.













nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 1150 Themen und 6320 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor